Kategorie: Veranstaltung (Seite 2 von 2)

Jubiläumskonzert ZupfSTreichOrchester Guben

Anlässlich seines 20 jährigen Jubiläums wird das ZupfSTreichOrchester Guben der städtischen Musikschule „Johann Crüger“ am 09.09.23 ab 16:00 ein Konzert in der Friedensgrenze geben. Unter der Leitung von Anja Hawlitzki spielen MusikerInnen aller Altersklassen Lieder aller Altersklassen. So erwartet die Zuhörer ein buntes Programm quer durch die Geschichte der Rock- und Popmusik.

Zur Ankündigung auf der Webseite der Musikschule „Johann Crüger“: https://musikschuleguben.com/2023/09/06/20-jahre-saitenpower-in-der-neisestadt/

No winner, no loser (2023)

no winner, no loser Veranstaltungshinweis 2023

Am 3. Oktober treffen sich wieder Musikerinnen und Musiker verschiedener Stilrichtungen in der Friedensgrenze für ein vielfältiges Konzert. Dafür werden dieses Jahr die folgenden Bands für ein abwechslungsreiches Programm sorgen:

Einlass ist ab 15:00 Uhr bis der Saal gefüllt ist. Die Anzahl der Sitzplätze ist jedoch begrenzt. Der Eintritt ist frei, wir freuen uns aber über jede Spende. An unserem Kiosk können Getränke erworben werden.

Rockoons

Die Rockoons sind eine kleine Band, die sich erst kürzlich gefunden hat.

Die Mitglieder Niki, Lee-ann und Robin kennen sich aus der Schule, und außerhalb haben sie Spaß am gemeinsamen Musizieren gefunden. 

Mit der freundlichen Unterstützung von Peter hoffen sie mit Pop- und Rock-Liedern, u.a. von Philipp Poisel, Namika, Philipp Dittberner und Scruffpuppie, die Zuschauer zu begeistern.

Tricky Riddle

Rock`n`Roll aus Potsdam mit Blues-, Hardrock-, Reggae und Folkelementen.

Tricky Riddle spielen nur eigene Kompositionen, die manchmal in die Beine, manchmal in die Denkzentrale, aber immer ins Herz gehen. Ihre Texte in englisch und deutsch sind direkt aus dem Leben gegriffen. Es geht natürlich um Liebe, um Wut, ums Scheitern, ums Träumen und ums Weitermachen.

Reena (vocals), Ilka (bassguitar, vocals), Nica (drums), Stefan (guitar, vocals), Thoralf (guitar, vocals)

ZupfSTreichOrchester

Das ZupfSTreichOrchester von der Städtischen Musikschule „Johann Crüger“ Guben ist seit 20 Jahren ein fester Bestandteil der Gubener Kultur. Die Zuhörer erwartet ein buntes Programm quer durch die Geschichte der Rock- und Popmusik, schwungvoll gespielt von ca. 20 jungen und junggebliebenen Musikern, geleitet von Anja Hawlitzki. Streicher können nicht rocken? Gitarren passen in kein Orchester? Senioren sind nicht jugendlich?
Kinder können mit Hits der 70er nichts anfangen? Wir überzeugen Sie gerne vom Gegenteil!

Zeitreise

Die Band mag es, tolle Songs aus vielen Musikrichtungen der letzten sechs Jahrzehnte zu covern. Auf der Reise durch die Zeit verschiedener Musikeinschläge kann sich das Publikum auf Rhythmen zum Tanzen und Texte zum gespannten Zuhören freuen. Eddy (E-Gitarre, Gesang), Anna (Bass, Gesang), Benno (Schlagzeug), Frances (Gesang), Atze (Gitarre, Gesang)

feingespielt

Wenn Familie mit Freunden musiziert ist alles möglich. Unter der Stammbesetzung von Hella (Violine), Axel (Gesang, Gitarre, Bass, Saxophon…) und Peter (Gesang, Gitarre) entstehen immer wieder neue Musikprojekte. Besinnlich bis laut reicht das Repertoire vom aktuellen Pop über Liedermacher bis zur Klassik. Mit Liebe zu handgemachter Musik, Songs zum Aufhorchen, Nachdenken und Relaxen. 

Treue Hände

Die Mauer ist gefallen, das Land verändert sich rasant.

Zwischen Hoffnung und Enttäuschung, zwischen Goldgräberstimmung und Zukunftsangst wird die ostdeutsche Wirtschaft neu organisiert – oder schlicht deindustrialisiert, je nachdem, wen man fragt.

Szene aus dem Stück "Treue Hände"

Mittendrin Gitti, die ehrgeizig versucht, sich in dem neuen System einen Platz zu erarbeiten – während ihr Freund Dirk für den Sozialismus und ihre beste Freundin Sylvia um ihren Arbeitsplatz kämpft. Dass Gitti nun auch noch einen Job bei der Treuhandanstalt annimmt, stellt ihre Beziehung auf eine Zerreißprobe.


Treue Hände ist eine Produktion der Traumschüff eG und wurde durch diese als Gastspiel am 19.05.2023 um 18:00 Uhr in der Friedensgrenze aufgeführt.

Mehr als 50 ZuschauerInnen folgten der Geschichte des Pärchens Gitti und Dirk und ihrer Freundin Sylvia durch die Herausforderungen der Wendezeit. Im Verlauf des Stücks traten dabei die drei DarstellerInnen in mehr als doppelt so vielen Rollen auf und beleuchteten dadurch die zeitliche Entwicklung auch aus verschiedenen Blickwinkeln.

Im Anschluss an die Aufführung boten sowohl die DarstellerInnen als auch der Regisseur die Möglichkeit mit ihnen ins Gespräch zu kommen und über die Zeit zu diskutieren und persönliche Erfahrungen zu teilen.

Ich habe das Stück „Treue Hände“ sehen dürfen und habe mich sofort in den Handlungen zu Hause gefühlt. Zu Hause in Guben, wo die Gubener Wolle, die Gubener Hüte, die Gubener Maschinenfabrik und der überwiegende Teil des Chemiefaserwerkes Guben (Aufzählung unvollständig) abgewickelt, oder besser gesagt, verschachert wurden. Gezeigt wird in lustiger Weise wie ernsthaft gespielte Rollen ein Stück Geschichte beschreiben, wie sie genau so in Guben stattgefunden haben könnte. 
Und was mich besonders beeindruckt hat, kein Darsteller hat auf Grund seiner Jugend diese Geschichte selbst bewusst erlebt und sie doch so herzlich und verständlich auf die Bühne gebracht. Das spricht für eine hohe schauspielerische Leistung. Ein Stück, in dem Doppelrollen, Doppelmoral, doppelter Spaß und doppelter Ernst unsere Wendezeit beleuchtet, aus der wir noch sehr viel lernen könnten, wenn wir es zulassen.

Peter Wiepke

Preise

  • Vorverkauf: 18,00 €
  • Abendkasse: 22,00 €

Karten konnten beim MuT ― Marketing und Tourismus Guben e.V. in der Frankfurter Str. 21 in Guben oder online erworben werden.

Lausitz Festival 2021

Flyer des Lausitz Festivals für Elfriede Jelinkes "Rein Gold" in der Friedensgrenze am 9. - 11. September 2021

Vom 9. – 11. September 2021 führte die neue Bühne Senftenberg Elfriede Jelinkes „Rein Gold“ in der Friedensgrenze auf. Insgesamt gab es drei Vorstellungen, die alle ausverkauft waren.

Die Resonanz des Publikums war sehr positiv. Schauspielerinnen und Schauspieler überzeugten das Publikum in immer wieder wechselnden Rollen und einigen sportlichen Einlagen. Das Gebäude Friedensgrenze bot ihnen einen einmaligen Ort zur Aufführung des Stücks. Bereits vier Wochen zuvor waren sie für Proben in das ehemalige Filmtheater eingezogen und haben es dabei kennengelernt und ihre Begeisterung dafür entdeckt.

Gruppenbild von Schauspielerinnen, Schauspielern und des Teams der Produktion "Rein Gold" sowie Mitglieder des Friedensgrenze e. V.

Der Verein Friedensgrenze bedankt sich bei der neuen Bühne Senftenberg, dem Lausitz Festival und allen, die diese drei Abende möglich gemacht haben. Wir freuen uns auf weitere Veranstaltungen.

Stadt ohne Liebe

Es gibt wieder Theater im ehemaligen Kino. „Stadt ohne Liebe“ wird an drei Terminen aufgeführt. Diese Termine sind:

  • 30.09.2022 19:00 Uhr
  • 01.10.2022 19:00 Uhr
  • 02.10.2022 16:30 Uhr

Wer mehr über das Stück erfahren und erste Bilder sehen möchte, schaut am Besten bei theater.land vorbei.

Tickets gibt es bei theater.land.

High South & Band

Am 04.08.2022 spielen High South & Band live in der Friedensgrenze! Euch erwartet Country Music und American Folk Sound. Der Eintritt ist frei, aber die Band freut sich über Spenden. Einlass ist ab 18 Uhr, das Konzert beginnt um 19 Uhr.

On august 04, 2022, High South & Band will play live at Friedensgrenze! You can expect country music and American folk sound. Admission is free, but the band is happy about donations. Doors open at 6 pm, the concert starts at 7 pm.

Benefizkonzert / Koncert charytatywny

Gemeinsam zusammenstehen. Das ist aktuell wichtiger denn je. Aus diesem Grund fand am 20.03.2022 in der Gubener Klosterkirche ein Benefizkonzert statt. Dabei haben wir rund 2.200,00 € an Spenden gesammelt. Vielen Dank an alle Spender:innen! Das Geld wurde an den Comet übergeben. Es soll dazu genutzt werden Kinder und Jugendliche mit Dinge auszustatten, die sie zum Lernen benötigen.

Besonders bedanken möchten wir uns für die Unterstützung des Euroregion Spress-Neiße Bober e. V.

Stojąc razem. Jest to obecnie ważniejsze niż kiedykolwiek. Z tego powodu 20.03.2022 r. w kościele klasztornym w Guben odbył się koncert charytatywny. Zebraliśmy około 2 200,00 euro w postaci darowizn. Bardzo dziękujemy wszystkim darczyńcom! Pieniądze przekazano Komecie. Środki te zostaną przeznaczone na wyposażenie dzieci i młodzieży w rzeczy potrzebne do nauki.

Chcielibyśmy szczególnie podziękować Euroregionowi Spress-Neiße Bober e. V. za wsparcie.


Wer darüber hinaus den Geflüchteten in Guben helfen möchte, kann sich auf unserer Website für die Geflüchtetenhilfe registrieren.

Osoby, które chciałyby pomóc uchodźcom z Guben, mogą zarejestrować się na naszej stronie internetowej w celu uzyskania pomocy dla uchodźców.

Neuere Beiträge »